1958

„DJK Viktor Xanten“

Am 01.07.1958 wurde der TT-Spielbetrieb unter dem Namen „DJK Viktor Xanten“ mit den Spielern Theo Seeger, Walter Ahls, Toni von Ravenstein, Walter Ternierssen, Wilhelm Meyer und Hans Ahls in der 1. Kreisklasse aufgenommen. Das damalige Spiellokal war das Schützenhaus in Xanten. Abteilungsleiter der ersten Stunde war K. Kusenberg. Die Mannschaft war so stark, dass ihr sofort der Aufstieg in die Bezirksklasse gelang.

1959 Aufstieg in die Bezirksklasse

Theo Seeger, Walter Ahls, Toni van Ravenstein, Walter Ternierssen, Ötte Meyer und Hans Ahls

1960

Ein Jahr später wechselte die TT-Abteilung das Spiellokal, vom Schützenhaus zur alten Turnhalle am Markt. Toni von Ravenstein übernahm 1960 das Steuer der Abteilung als Abteilungsleiter und wurde 1961 von Hans Ahls abgelöst. Hans Ahls leitete die Abteilung 20 Jahre lang und konnte stolz auf große Erfolge zurückschauen.

Werner Hußmann und Hans Ahls

Werner Hußmann und Hans Ahls

1966

„TuS Xanten“

1966 nannte sich der Verein dann endlich „TuS Xanten“ und wieder wurde das Spiellokal gewechselt. Diesmal ging es ins Städtische Stiftsgymnasium Xanten, in der die Abteilung bis heute noch Training und Meisterschaftsspiele absolviert. 1966 wurde dann die erste Jugendmannschaft gemeldet, die 1971 in die Jugend-Bezirksklasse aufstieg. Im selben Jahr wurde auch die erste Damenmannschaft gemeldet und mit Sabine und Andrea Böttcher konnte der TuS auch sofort die Bezirksmeisterinnen im Doppel stellen.

1974

Ein ganz großer Erfolg gelang der Jugendmannschaft dann 1974. Man wurde Meister in der Jugend-Bezirksklasse und Westdeutscher Vizemeister in der Aufstellung Horst Uecker, Edgar Walterscheidt, Rainer Schröder, Siegfried Lewitzki, Ernst Lemken, Willibald Lampe, Heinz-Theo Egging und Klaus-Peter Neske. Dieses Potenzial brachte der Abteilung auch weiterhin beachtliche Erfolge.

1974

Hans Ahls, Harald Knoor, Siegfried Scheuvens, Edgar Walterscheidt, Helmut Rütter und Horst Uecker

So stieg die 1. Herrenmannschaft 1974 in die Bezirksklasse auf und nur zwei Jahre später wurde der Aufstieg in die Bezirksliga gefeiert. Zwischenzeitlich konnte sogar eine 2. Herrenmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet werden, die der ersten Herrenmannschaft in nichts nachstand. Man feierte den Aufstieg in die Kreisliga gleich mit.

Aufstieg 1974

Hans Ahls, Horst Uecker, Edgar Walterscheidt, Hans-Werner Neske, Rainer Schröder und Helmut Rütter

1. Damenmannschaft 1974

Petra Beck, Barbara Bruckmann, Ute Hansen

1977

Im Juni 1977 wurden unsere Xantener Tischtennis-Stadtmeisterschaften ausgetragen.

Stadtmeisterschaften 1977

Stadtmeisterschaften 1977

1. Platz: Wilfried Quosbarth

1. Platz: Wilfried Quosbarth

2. Platz: Horst Uecker

2. Platz: Horst Uecker

3. Platz: Klaus-Peter Neske

3. Platz: Klaus-Peter Neske

Gabi Weise

Gabi Weise

Gudrun Jansen

Gudrun Jansen

Werner Hußmann

Werner Hußmann

1978

1978, wiederum nur zwei Jahre später, wurden die Aufstiege in die Landesliga und gleichzeitig der Aufstieg der 2. Herrenmannschaft in die Bezirksklasse begossen. Ein Jahr später konnte man den erneuten Aufstieg beider Herrenmannschaften feiern. Jetzt spielte die 1. Herrenmannschaft in der Verbandsliga und die 2. Herrenmannschaft in der Bezirksliga.

1978

Klaus-Peter Neske, Hans Ahls, Horst Uecker, Hans-Werner Neske, Wilfried Quosbarth und Lutz Bötcher

1978

Frank Eißmann, Wilfried Quosbarth, Lutz Bötcher, Klaus-Peter Neske, Hans-Werner Neske, Siegfried Scheuvens

1981-2003

1981 übergab Hans Ahls den Abteilungsvorsitz an Wilfried Quosbarth, der bis 2015 alle Fäden in der Abteilung zusammenhielt. Unter seiner Obhut gelang 1982 zum ersten Mal der Aufstieg in die Oberliga. Die 2. Herrenmannschaft stieg in die Landesliga auf, so dass die Abteilung einen vorbildlichen Unterbau vorweisen konnte. Auch der Abstieg der 1. Herren in die Verbandsliga konnte dem nichts anhaben, denn 1992 gelang der Wiederaufstieg.

Seitdem spielt der TuS Xanten in der Oberliga. Und mit den Spielern Stefan Tünte, Martin Schmidt, Frank Kelm, Udo Lindemann, Gerhard Schnitzler und Jens Faber nahm man im Jahre 2000 zum ersten Mal an einer Aufstiegsrunde zur Regionalliga in Wesel-Flüren teil. Doch waren die gegnerischen Mannschaften einfach noch zu stark. Nur drei Jahre später, zusätzlich noch mit Marcel Mann, konnte wieder die Aufstiegsrunde zur Regionalliga in Voerde erreicht werden. Hier verpasste man, nach einem spannenden Wochenende, den ersten Platz im direkten Vergleich nur aufgrund eines schlechteren Satzverhältnisses.

In der Zwischenzeit schaffte 1997 die 2. Herrenmannschaft den Sprung in die Verbandsliga. In dieser Saison hatte man lange sogar den Aufstieg zur Oberliga in Sicht, verpasste diesen aber nur sehr knapp. Nach dem Weggang einiger wichtiger Spieler aus der Mannschaft im Jahre 2000 war der Abstieg in die Landesliga unausweichlich. Nur ein Jahr später musste leider dann sogar die komplette Mannschaft aus der Landesliga zurückgezogen werden.

Training

Hans Reinhardt, Frank Kelm, Frank Ofterdinger, Wilfried Quosbarth, Stefan Tünte

2004

Im Jahre 2004 gelang der 1. Herrenmannschaft der Aufstieg in die Regionalliga. Ein weiterer Höhepunkt war der 7. Platz der Seniorenmannschaft bei der deutschen Endrunde in Wangen.

Aufstieg in die Regionalliga 2004

Gerhard Schnitzler, Martin Schmidt, Stefan Tünte, Marcel Mann, Udo Lindemann, Frank Kelm und Jens Faber

2005

2005 muss die 1. Herrenmannschaft aus der Regionalliga wieder absteigen. Die Damenmannschaft steigt in diesem Jahr in die Damen-Verbandsliga auf. Vom 15. – 16.10.2005 wurden in Xanten die ersten Bezirksmeisterschaften des neu gegründeten TT-Bezirk Düsseldorf erfolgreich ausgerichtet. Die Xantener Damen belegten bei den deutschen Meisterschaften der Seniorinnen in Flensburg den 8. Platz.

Bezirksmeisterschaften 2005

Bezirksmeisterschaften 2005

Westdeutsche Meisterschaften (Senioren Ü40)

Georg Hafermann, Stefan Tünte, Gerhard Schnitzler, Frank Kelm, Wilfried Quosbarth

2006-2007

Die 1. Herrenmannschaft steigt 2006 in die Regionalliga auf, muss aber leider im Jahre 2007 wieder in die Oberliga absteigen.

2008

Ein erfolgreiches Jahr 2008 erlebte die Tischtennisabteilung des TuS Xanten. Die 1. Herrenmannschaft steigt erneut in die Regionalliga auf. Die 3. Herrenmannschaft steigt in die 2. Kreisklasse auf. Die Kreisliga-Pokalmannschaft, TuS Xanten, wird in der Aufstellung Gerhard Schnitzler, Dirk Twardygrosz, Georg Hafermann und Wilfried Quosbarth Deutscher Meister in der Herren C – Klasse.

Deutscher Meister Herren C-Klasse

Wilfried Quosbarth, Gerhard Schnitzler, Dirk Twardygrosz, Georg Hafermann

2009

Auch das Jahr 2009 war für die Tischtennisabteilung sehr erfolgreich. Die Damenmannschaft des TuS Xanten wird Deutscher Meister bei dem Mannschaftswettbewerb der Seniorinnen 40. Die 1. Herrenmannschaft belegt in der Regionalliga den 7. Platz. Die 2. Herrenmannschaft wurde 1. in der Kreisliga und steigt in die Bezirksklasse auf. Die 3. Herrenmannschaft steigt als Tabellenvierter in die 1. Kreisklasse auf. Die Damen belegen in der Verbandsliga den 3. Platz. Unsere Jungen belegen in der Kreisliga den 7. Tabellenplatz. Die Schülermannschaft erreicht in der 1. Kreisklasse den 3. Platz. Vom 11.-13. September richtet die Abteilung die Einzelmeisterschaften des Kreises Niederrhein mit über 500 Meldungen aus.

TuS Seniorinnen

Seniorinnenmannschaft

2010

Im Jahr 2010 stieg unsere 1. Herrenmannschaft unglücklich aus der Regional- in die Oberliga ab. Die 2. Herrenmannschaft erreicht den 3. Platz in der Bezirksklasse. Unsere Damen wurden mit deutlichem Vorsprung Meister der Verbandsliga und steigen in die Oberliga auf. Bei den Deutschen-Mannschaftsmeisterschaften der Seniorinnen 40 belegten die Damen des TuS Xanten einen sehr guten 3. Platz. Die Jungenmannschaft belegte im vergangenen Jahr einen guten 4. Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse. Die Schülermannschaft belegte den 9. Tabellenplatz.

2011

2011 wurde die 1. Herrenmannschaft ohne Punktverlust Sieger der Oberliga und steigt wieder in die Regionalliga auf. Die 2. Herrenmannschaft wurde ohne Niederlage, bei nur einem Unentschieden, Sieger der Bezirksklasse und steigt in die Bezirksliga auf. Die 3. Herrenmannschaft wurde Sieger der 3. Kreisklasse und steigt in die 2. Kreisklasse auf. Die Damenmannschaft belegte den 2. Tabellenplatz, der zur Aufstiegsrunde zur Regionalliga berechtigte. Leider wurde der Aufstieg nicht erreicht. Die Seniorinnen belegten ohne Verlustpunkte den 1. Platz auf Bezirksebene. Dieser Platz berechtigte zur Teilnahme an den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften. Leider konnte die Mannschaft nicht daran teilnehmen, weil zeitgleich die Aufstiegsrunde zur Damen-Regionalliga stattfand.

Die Jungenmannschaft belegte 2011 in der Kreisklasse einen guten 4. Tabellenplatz. Die Schülermannschaft belegte einen sehr guten 3. Tabellenplatz. Sie waren punktgleich mit dem 2. der Tabelle. Im Oktober 2011 richtet die Tischtennisabteilung in der Halle an der Bahnhofstraße die Einzel-Meisterschaften des Bezirks Düsseldorf, bei der ca. 300 Aktive starteten, aus.

2012

Aufstieg in die Landesliga

Patrick Kison, Felix Moeselaegen, Ludger Fischer, Michael Zeltsch, Hans-Christian Dietze und Gerhard Schnitzler

2012 wurde die 1. Herrenmannschaft nach dem Aufstieg in die Regionalliga Tabellenvierter. Die 2. Herrenmannschaft marschierte ohne Niederlage nach Ihrem Aufstieg in die Bezirksliga direkt in die Landesliga. Die Mannschaft besteht aus den gleichen Spielern wie in der Vorsaison plus Neuzugang Wan-Tae Kim. Die 3. Herrenmannschaft belegte in der 2. Kreisklasse den dritten Tabellenplatz und erreichte über die Relegation den Aufstieg in die 1. Kreisklasse. Die Damenmannschaft belegte einen sehr guten 3. Tabellenplatz.

Die Seniorinnen belegten ohne Verlustpunkte den 1. Platz auf Bezirksebene. Dieser Platz berechtigte zur Teilnahme an den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften, die vom TuS Xanten ausgerichtet wurden. Hier wurden unsere Damen des Westdeutscher-Mannschaftsmeister. Bei den Deutschen Senioren-Mannschaftsmeisterschaften in Bayern belegte die Damenmannschaft einen ausgezeichneten 3. Platz.

Die Jungenmannschaft belegte in diesem Jahr in der 1. Kreisklasse mit drei Punkten Vorsprung den 1. Tabellenplatz, der den Aufstieg in die Kreisliga ermöglicht.

Die Schülermannschaft belegte in der 1. Kreisklasse verlustpunktfrei den 1. Tabellenplatz und steigt ebenfalls auf, in die Schüler-Kreisliga.

2013

Tischtennis – Xanten wird Bundesligist!

Mannschaft 2. Bundesliga

Zhi Wang, Andreas Konzer, Andre Borkowski, Sascha Köstner, Milosz Przybylik, Ismet Erkis

2013 belegte die 1. Herrenmannschaft den 2. Platz in der Regionalliga, der zum Aufstieg in die 2. Bundesliga-Nord führt.

Die 2. Herrenmannschaft erreichte den 2. Tabellenplatz in der Landesliga.

Die 3. Herrenmannschaft wurde nach dem Aufstieg in die 1. Kreisklasse Tabellenzweiter und erreichte somit einen weiteren Aufstieg in die Kreisliga.

Die in der vergangenen Saison neu gemeldete 4. Herrenmannschaft konnte sich in ihrer ersten Saison in der 2. Kreisklasse halten.

Die Damenmannschaft belegte einen sehr guten 2. Tabellenplatz.

Die Seniorinnen belegten ohne Verlustpunkte den 1. Platz auf Bezirksebene. Dieser Platz berechtigte zur Teilnahme an den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften. Hier belegten unsere Damen den 3. Platz und konnten sich leider dieses Mal nicht für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften qualifizieren.

Bei den Westdeutschen Senioren-Einzelmeisterschaften belegte Gudrun Rynders in der Gruppe Ü 40 den 3. Platz und im Doppel mit Silvia de Rooy den 2. Platz. In der Gruppe Ü 50 erreichte Bettina Balfoort im Einzel und im Doppel mit Dorothee Goertz jeweils den 3.Platz. Diese Platzierungen berechtigen zur Teilnahme an den Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften.

Die Jungenmannschaft belegte in der Jungen-Kreisliga den 6. Platz.

Die Schülermannschaft belegte in der Schüler Kreisliga den 5. Platz.

Dieter und Petra Post, seit 2001 Vereins- und Vorstandsmitglieder sowie Geschäftsführer legen ihre Aufgaben nieder und übergeben diese an Fabian Welbers, der nun neben Wilfried Quosbarth, Gabi Raumann und Gudrun Rynders den Vorstand bildet.

2014

TuS Xanten I

1. Herrenmannschaft

2014 steigt unsere 1. Herrenmannschaft von der 2. Bundesliga Nord in die 3. Bundesliga Nord ab. Michael Servaty belegte bei der Deutschen Endrangliste einen hervorragenden 11. Platz und qualifizierte sich somit direkt für die Deutschen Einzelmeisterschaften Anfang März in Chemnitz.

Die 2. Herrenmannschaft steigt aus der Landesliga ab.

Die Damenmannschaft musste in der letzten Saison als Tabellenneunter aus der Oberliga absteigen.

Die Seniorinnen belegten ohne Verlustpunkte den 1. Platz auf Bezirksebene. Dieser Platz berechtigte zur Teilnahme an den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften. Hier belegten unsere Damen den 1. Platz und konnten sich somit für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Hude qualifizieren. Dort belegten sie schließlich einen hervorragenden 5. Platz.

Die Jungenmannschaft belegte in der Jungen-Kreisliga den 1. Platz und steigt in die Bezirksklasse auf.

2015

2015 wurde die 1. Herrenmannschaft aus der 3. Bundesliga zurückgezogen, da alle Spieler der Mannschaft den Verein verlassen haben.

Die 2. Herrenmannschaft steigt in die Landesliga auf.

Die 3. Herrenmannschaft belegte den 9. Platz in der 1. Kreisklasse.

Die Damenmannschaft steigt von der Verbands- in die NRW-Liga auf.

Die Seniorinnen belegten den 1. Platz auf Bezirksebene. Das berechtigte zur Teilnahmen an den Westdeutschen Meisterschaften, wo das Team den 5. Platz belegte.

Die 1. Jugendmannschaft belegte in der Bezirksklasse einen sehr guten 5. Platz, die 2. Jugendmannschaft in der Kreisliga den 6. Platz. Unsere Jungenmannschaft belegte, nachdem sie in der Hinrunde 2. in der Kreisklasse wurde, zur Rückrunde in der Kreisliga den 9. Platz. Unsere zwei B-Schülermannschaften belegten den 2. und den 7. Platz.

Auf der Jahreshauptversammlung im Juli 2015 legte Wilfried Quosbarth sein Amt als Abteilungsleiter nach 34 Jahren nieder. Fortan besteht das neue Abteilungsleitungsteam aus Gabi Raumann, Gudrun Rynders und Fabian Welbers.

2016

2016 wurde die 1. Herrenmannschaft endgültig aus dem Spielbetrieb zurückgezogen.

Die 2. Herrenmannschaft steigt als Tabellenletzter in die Bezirksliga ab, wurde aber in die Bezirksklasse zurückgemeldet. Die 3. Herrenmannschaft erreicht über die Relegation noch den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse.

Unsere Jungenmannschaft stieg nach einem 2. Platz in der Kreisklasse zur Rückrunde in die Kreisliga auf und belegte dort den 6. Platz. Die Schülermannschaft erreichte nach der Hinrunde den 3. und zur Rückrunde den 5. Platz. Aus gesundheitlichen Gründen musste Gabi Raumann, die die Tischtennisabteilung über viele Jahre hinweg prägte, ihren Posten im Abteilungsvorstand räumen. Neues Vorstandsmitglied ist Martin Artz, der die Aufgaben des Jugendwartes übernimmt.

2017

2017 hat unsere 1. Herrenmannschaft in der Bezirksklasse den 7. Platz im Mittelfeld erreicht.

Die 2. Herrenmannschaft erreichte den 8. Platz in der 1. Kreisklasse und sicherte sich damit den Klassenerhalt.

Unsere 3. Herrenmannschaft belegte den 3. Platz in der 3. Kreisklasse und verpasste damit den Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

Die Damenmannschaft wurde aus unterschiedlichen Gründen zurückgezogen. Gudrun Rynders und Ursula Nückel sind ab sofort in unseren Herrenmannschaften aktiv.

Die Seniorinnen belegten in der Saison 2016/2017 den 1. Platz auf Bezirksebene. Das berechtigte zur Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften, wo das Team den 2. Platz belegte.

Bei den Westdeutschen Senioren- Einzelmeisterschaften im Dezember 2017 in Hamm belegte Gudrun Rynders im Einzel der Seniorinnen 50 Klasse den 3. Platz und hat sich damit für die Deutschen Meisterschaften Anfang Mai in Neckarsulm qualifiziert. Mit ihrem Mixedpartner Marc Wolter belegte sie ebenfalls den 3. Platz.

Die Jungenmannschaft belegte in der Kreisklasse einen hervorragenden 1. Platz, die Kreisklasse der Vorrunde wurde mit dem 6. Platz abgeschlossen.

Unsere Schülermannschaft erreichte den 5. Platz in der Kreisliga, nachdem sie in der Hinrunde 3. der Kreisklasse wurde.